Seitennavigation


Hauptnavigation


Unternavigation


Hauptinhalt

Beitragsseiten

Sympathische junge Chinesen haben die Weise International GmbH gegründet und machen die ehemalige Bruker-Immobilie zum Handels- und Dienstleistungszentrum

Bildunterschrift: Zeigten sich nach dem Pressegespräch bei der Kreis-WfG rundweg zufrieden: Yaning Ge, Liming Li, Johannes Diks, Sascha van Bentum, Hans-Josef Kuypers, Nathalie Tekath-Kochs, Luohua Ye, Dr. Bruno Ketteler, Dr. Britta Schulz, Jifang Wang, Zhixiong Peng, Alexander Memisevic (v.l.n.r.). 

Bildunterschrift: Zufriedene Gesichter beim Pressegespräch in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve.

Kreis Kleve – Kalkar – Ein erstes vorsichtiges Kennenlern-Gespräch in den Räumen an der Hoffmannallee, ein zweistündiger Gegenbesuch in Neuss, eine halbtägige Rundreise durch ausgewählte Standorte und Gewerbegebiete in der Region, unübersehbare Begeisterung vom architektonisch überzeugenden Campus Kleve der Hochschule Rhein-Waal, ein ausgedehntes gemeinsames Mittagessen mit Dolmetscherin im Ratskeller und ein deutliches „Ja“ zum Standort Kalkar. Das waren die ersten Schritte zu einer Entscheidung, über die sich zur Stunde die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, die Stadt Kalkar, der ehemalige Eigentümer, die Firma RE/MAX als Makler und vor allen Dingen die jungen Investoren freuen: Nach mehrjährigem Leerstand haben ebenso sympathische wie dynamische Chinesen vor wenigen Tagen die Immobilie der Firma Bruker erworben – 2.500 Quadratmeter Büroflächen auf 11.000 Quadratmetern Gewerbegrund an der Kastellstraße in der Nicolaistadt. 


Hier gelangen Sie zur Anmeldung zu unseren nächsten Veranstaltungen.