Seitennavigation


Hauptnavigation


Unternavigation


Hauptinhalt

Unternehmer- und Gründergeist-Geschichten der Kreis-WfG lockten 100 Interessierte zu Voortmann Steuerungstechnik nach Issum

Grndungsinitiative Issum 4 520

Bildunterschrift: Glückwunsch und Dank für die gastfreundliche Haltung: Die Eheleute Voortmann (links) und die Eheleute Loy standen mit Sohn Christian (rechts) zum Auftakt der Veranstaltung kurz im Mittelpunkt. Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers gratulierte zum neuen Firmensitz. Es gratulierte ebenfalls Margret Keusen, die Stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Issum (3.v.l.).

Kreis Kleve – Issum – Margret Keusen als Stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde wünschte sich, dass die Ideen der Gründerinnen und Gründer „in Issum landen“ und nannte die Veranstaltung eine Bereicherung für den Standort. Firmenchef Gerd Loy nutzte die Chance, die Anwesenheit von Unternehmensgründer Heinz Friedrich Voortmann und Sohn Christian Loy zum Blick auf die Verdienste dreier Generationen. Und Professor Dr. Alexander Klein von der Hochschule Rhein-Waal stellte als Hauptreferent des Abends die wichtigsten Beweggründe der Menschen heraus, die als Startups „aus dem Nichts etwas schaffen möchten“.
Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers und sein Team durften sich nach gut zwei Stunden Programm und überzeugendem Schlussapplaus sicher sein, dass die Veranstaltung „Unternehmer- und Gründergeist – Die Basis für die Zukunft“ im Hause Voortmann Steuerungstechnik in Issum bei den etwa 100 Gästen Eindruck gemacht hat. Gleich mehrfach wurde in Wortbeiträgen auf das junge Gewerbegebiet am Ortseingang hingewiesen – ein Pfund, mit dem das Altbierdorf zurecht wuchert.


 


Hier gelangen Sie zur Anmeldung zu unseren nächsten Veranstaltungen.